Warnung: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bbcode.php (Zeile 2958)
PrehKeyTec HospiTouch Glastastatur im Praxistest

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gast
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    4.578

    PrehKeyTec HospiTouch Glastastatur im Praxistest

    PrehKeyTec HospiTouch Ein sperriger Name fr eine Tastatur. Schaut man sich den Name nher an, stolpert man ber die Produktbezeichnung HospiTouch. Der aufmerksame Leser hat es vermutlich schon erkannt: Es handelt sich um eine alpha-numerische Touchscreen Tastatur mit kapazitiver Glasoberflche die fr medizinische Einstze konzipiert wurde. Ist eine solche Glastastatur aber auch fr den Einsatz zu Hause geeignet? Exklusiv durfte ich die PrehKeyTec HospiTouch, zur Verfgung gestellt von Megabyte Systemhaus GmbH, zwei Wochen lang testen als Ergebnis gibt es hier erstmals im Internet einen ausfhrlichen Test zu lesen!

    Der erste Eindruck
    Wie schon geschrieben richtet sich die HospiTouch vornehmlich an medizinische Anwender bei denen sie dann beispielsweise in OP-Rumen zum Einsatz kommt. Ein schickes Packaging gibt es nicht. Der die Tastatur umgebende Karton erfllt seinen Zweck; er schtzt die Tastaur beim Transport, nicht mehr und nicht weniger. Die Tastatur selbst hat eine ungewohnte Optik, sieht aber schick aus - optisch auf jeden Fall ein Hingucker.


    Lieferumfang der HospiTouch Glastastatur

    Die Installation
    Die Installation der HospiTouch ist denkbar einfach: Wie bei herkmmlichen Tastaturen werden keine zustzliche Treiber bentigt. Einfach USB-Stecker einstecken und benutzen. Vorbildlich: Das Tastaturkabel ist mit 2 Metern ausreichend lang.

    Die Bedienung
    Die Tasten sind unter der Glasscheibe aufgedruckt und bei gleicher Tastenabmessungen grer beschriftet als bei herkmmlichen Tastaturen. Zustzlich sind die Tasten dreidimensional gestaltet. Diese 3D-Effekte verleihen der Tastatur eine futuristische, wenn auch gewhnungsbedrftige, Optik. Insgesamt entsteht so eine sehr gute Lesbarkeit der Tasten, auch bei weniger optimalen Lichtverhltnissen.

    Bedingt durch den Touchscreen gibt es keinen Druckpunkt und das hufig von Smartphones mit Touchscreen bekannte Feature, eine Eingabe mit einer kurzen Vibration zu begleiten, entfllt hier. Zur Rckmeldung der Eingabe ist lediglich ein in vier Lautstrken anpassbares akustisches Signal mglich. Blindes Tippen, insbesondere bei langen Texten, wird so nahezu unmglich. Dass die Empfindlichkeit des Touchscreens ebenfalls in vier Stufen verstellbar ist, kann darber nicht hinwegtrsten. Gerade auch bei schnellem Tippen ist die HospiTouch reaktionstrge und bermittelt nicht alle Anschlge.

    Im direkten Vergleich mit meiner Cherry G230 Tastatur steht die HospiTouch deutlich stabiler und rutschfester auf dem Schreibtisch. Auerdem fallen die deutlich kompakteren Ausmae auf: Die HospiTouch hat ein Notebook-Layout; anstelle des Num-Blocks findet sich hier ein sehr gut zu bedienendes Touchpad.


    HospiTouch Glastastatur im Vergleich zur Cherry G230

    Whrend normale Tastaturen dafr bekannt sind, dass sich Staub und Krmel zwischen den Tasten absetzen hat man bei der HospiTouch, wie bei allen Touchscreens, das Problem, dass man sehr schnell sehr viele Fingerabdrcke sieht. Wenn es dann um die Reinigung geht spielt die HospiTouch ihre Strken aus: Wie bei Handys und Smartphones einfach die Tastensperre aktivieren und mit einem Glasreiniger (oder feuchtem Tuch oder Brillenputztuch oder Mikrofasertuch oder oder oder) die Oberflche subern. Einfacher und hygienischer geht es nicht! Gerade in OP-Rumen ist das ideal.

    Fazit
    Ein Ersatz fr eine herkmmliche Tastatur auf dem Schreibtisch ist die PrehKeyTec HospiTouch nicht. Dies begrndet sich vor allem durch die Mankos beim blinden Tippen und die Tatsache, dass die Einstellungen fr den akustischen Hinweis und die Sensibilitt der Tasten nach jedem PC-Neustart neu eingestellt werden mssen. Hier zeigt sich klar, dass diese Touch-Tastatur fr den OP-Saal entwickelt wurde.

    Davon abgesehen ist die HospiTouch ein Hingucker und fr den Einsatz im Wohnzimmer am Multimedia-PC bestens geeignet. Wem schwarz noch zu langweilig ist, kann sich die Glastastatur auch in wei bestellen. Der Preis wird auf Anfrage mitgeteilt.

  2. #2
    Administrator Avatar von Sturm
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    1.821
    SIeht aufjedenfall interessant aus...
    wie siehts mit ghosting aus?

  3. #3
    Gast
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    4.578
    Wenn du mir sagst, was ghosting ist, kann ich dir vielleicht eine Antwort geben :-)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von lorie
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beitrge
    101
    Was machen die Leute im OP-Saal damit?
    Wenn die Sensibilitt so gering ist, kann man damit jawohl schlecht einen Bericht schreiben?

  5. #5
    Gast
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    4.578
    Fr den OP-Saal ist die Tastatur eben geeignet, weil man sie einfach abwischen / desinfizieren kann. Im Punkt Hygiene kann eine herkmmliche Tastatur da natrlich nicht mithalten. Es gibt da zwar spezielle "Hauben", das Tippgefhl verbessert sich dadurch aber nicht. Was genau ein operierender Arzt whrend einer OP bzw. im Anschluss schreibt kann ich dir nicht sagen, knnte mir aber vorstellen, dass er kurze Kommentare und Vermerke in die Patientenakte schreibt oder durch eine Software navigiert falls am benutzten Gert keine eigenen Bedienelemente sind.

  6. #6
    Administrator Avatar von Sturm
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    1.821
    Ich mein wieviele Tasten du gleichzeitig drcken kannst damit ^^

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von lorie
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beitrge
    101
    Jaja, das mit der Hygiene hab ich schon verstanden, aber was ntzt es denn wenn du ewig da stehst um was-wissen-wir in was-wissen-wir einzutippen?
    rzte haben doch schon kaum Zeit, oder?

  8. #8
    Administrator Avatar von Sturm
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    1.821
    Dazu gibt es ja Assistenten ^^

  9. #9
    Gast
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beitrge
    4.578
    @Sturm
    Hab ich nicht getestet. Twei gehen aber natrlich auf jedenfall. Ghosting braucht man wohl eher zum Spielen dann, oder? Eine Spielertastatur ist die Hospitouch aber auf jedenfall nicht.

    @lorie
    Wie gesagt, die werden da keine Aufstze schreiben und sooo viel lnger wie du wohl annimmst braucht man da auch nicht. Man muss halt auf die Tasten schauen und kann nicht blind tippen und man schafft vlt. auch keine 180 Anschlge die Minute, aber wie gesgat, Romane werden darauf wohl nicht geschrieben, dann fllt das nicht weiter ins Gewicht.

hnliche Themen

  1. Ultraflache Glastastatur
    Von Mr.XaXa im Forum Hardware
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 08:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Unsere Tipps: Handyvergleich | Tee Trinken | Stadtreisen Deutschland

Powered byvBSocial.com