PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hape Kerkeling - Ich bin dann mal weg. Meine Reise auf dem Jakobsweg



Mr.XaXa
27.03.2008, 12:46
http://covers.hitflip.de//item/48/15/4/48154_lg.jpg

Kerkeling beschreibt nachdenklich und witzig zugleich seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg. Kaum eine Seite auf der man nicht ins Schmunzeln kommt. Die Beschwerden der Pilgerschaft lassen ihn beinahe zum Philosophen werden. Trotzdem lesen sich diese philosophischen Absätze leicht und manchmal sogar amüsant. Das Buch zeigt auf faszinierende Weise, wie viele Facetten dieser Weg für einen bereit hält. Beim Lesen bekommt man ein bemerkenswert ehrliches Bild von Hape Kerkeling zu gesicht und darf kurze Blicke in seine Phantasie und seine Vergangenheit werfen. In einigen Teilen droht das Buch in eine Biographie auszuarten, Kerkeling bekommt aber kurz vorher immer die Kurve. Die kurzen Episoden aus seinem Leben lassen einen die Gedanken, die er auf dem Jakobsweg hat, besser verstehen.

Man erlebt in diesem Buch einen ganz anderen Hape Kerkeling, jedoch nicht ohne den gewohnten Humor. Das Buch stimmt nachdenklich, macht aber zugleich Mut sich selbst auf die Reise zu begeben.

QUELLE (http://www.hitflip.de/books/title/Ich_bin_dann_mal_weg._Meine_Reise_auf_dem_Jakobswe g_48154/)

Dem text ist quasi nichts hinzuzufügen. Wer Hape's Humor mag, dem gefällt auch das Buch. Auch die Anekdoten aus seinem Leben/seiner Vergangenheit passen gut ins Buch.
Habe das Buch eigentlich aus Langeweile angefangen zu lesen, hatte meine Oma mal im Schlepptau. Aber wie gesagt, der witzige Schreibstil hat mich irgendwie immer wieder angezogen und so hatte ich das Buch doch recht schnell durch - auch wenn mich der Weg an sich gar nicht interessiert ^^

vincentI
02.05.2008, 19:13
hab mal n paar seiten gelsen, stinklangweilig. freundin hats komplett gelesen, sie meinte, dass die erste hälfte wohl recht lustig ist, es gegen später aber immer langweiliger wird. naja er war mal richtig lustig (beatrix, r.i.p.uli) aber mittlerweile naja.

DeathAngel
03.05.2008, 23:49
Also ich konnte Kerkelings Humor noch nie was abgewinnen glaub nicht das der gute Bücher schreiben kann...

senior
05.12.2008, 16:57
Das Buch ist wenn man es ganz bis zum Schluss ließt nicht schlecht insbesondere wenn man bedenkt welche Strapazen Kerkeling hier auf sich genommen hat. Er denkt in diesem Buch sehr viel über sich selber, seinem Glauben und das Leben nach.