PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : John Katzenbach - Der Fotograf



Mr.XaXa
23.02.2008, 14:09
Kurzbeschreibung
Ein psychopathischer Serienkiller entführt die Literaturstudentin Anne Hampton und macht sie sich mit diabolischer Raffinesse gefügig. Anne hat keine Wahl: Entweder wird sie die Chronistin seiner Morde - oder sein nächstes Opfer. Detailversessen hält Doug Jeffers, ihr Peiniger, seine brutalen Morde mit der Kamera fest. Aber Fotos allein genügen ihm nicht mehr. Er möchte seine Taten auch mit Worten besungen wissen - und Anne ist sein Werkzeug. Ihre einzige Chance ist Detective Mercedes Barren aus Miami, deren Nichte der Fotograf ebenfalls auf dem Gewissen hat ...

Über den Autor
John Katzenbach war ursprünglich Gerichtsreporter für den "Miami Herald" und die "Miami News" und hat bisher acht Spannungsromane veröffentlicht. Gleich mit seinem Debüt, "In the Heat of the Summer", wurde er für den Edgar Award nominiert, einige Zeit später noch einmal mit "The Shadow Man". Seine beiden jüngsten Psychothriller, "Die Anstalt" und "Der Patient", beides Bestseller, wurden von der US-Kritik mit Lob überschüttet . John Katzenbach lebt mit seiner Familie im westlichen Massachusetts.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/4134vHQ1aGL._AA240_.jpg


QUELLE (http://www.amazon.de/Fotograf-John-Katzenbach/dp/3426636980)

Die Geschcihte bzw. die Handlung dürfte schon aus einigen anderen Büchern bekannt sein - Entführung, nebenher Morde und der einzige in Frage kommende Retter (hier Retterin) tappt im Dunkeln.
Trotzdem ist das Buch recht spannend und gut zu lesen. Einige Passagen sind aber einfach viel zu lang gezogen, teilweise gehören sie auch nicht direkt zu Handlung dazu, hätte man also ohne Probleme abkürzen können. Wer detailverliebt ist wird sich daran aber erfreuen.

Was mich hauptsächlich an dem Buch fasziniert hat, ist die Psychologie, die hinter dem Serienkiller steckt. Absolut nachvollziehbar und eindeutig das Highlight im Buch - und genau dieser vielschichtige Charakter hebt diesen Thriller von den anderen ab.
Das Ende hat mich widerrum nicht so überzeugt. Es passt zwar zu der schon erwähnten Psychologie, aber irgendwie kann ich mich nicht so ganz mit anfreunden.

Fazit: Wer einen detailierten Thriller mit interessanetem Killer-Charakter lesen will, macht mit dem kauf nichts falsch.