PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fallschirmsprung aus 40.000 Meter Höhe



Mr.XaXa
25.05.2008, 17:13
Ein 64 Jahre alter Franzose will am Montag als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen.

Am Montag soll es soweit sein, dann will der 64-jährige Michel Fournier seinen "Super-Sprung" wagen - wenn das Wetter mitspielt. Der Franzose möchte über Kanada mit dem Fallschirm aus 40 Kilometer Höhe abspringen und dabei vier Weltrekorde aufstellen.

Als erster Mensch möchte Forunier die Schallmauer im freien Fall durchbrechen. Er rechnet, mit etwa 1150 km/h der Erde entgegenzurasen. Fournier hält mit 12.000 Meter Absprunghöhe den französischen Rekord. Nun sollen es 40.000 Meter werden, etwa 15 Kilometer mehr als der Weltrekord von Roger Eugène Andrejew. Der Russe sprang 1962 aus einer Höhe von 24.483 Meter ab.

Fournier würde - sollte alles nach Plan laufen - auch gleich den bisher höchsten Ballonflug von Nick Piantanida übertreffen. Der Amerikaner kam 1966 auf immerhin 37 Kilometer. Außerdem möchte der Franzose über zehn Minuten im freien Fall durch die Luft sausen, so lange wie keiner vor ihm. Erst etwa 6000 Meter über dem Boden soll er die Reißleine seines Fallschirms ziehen.


Fournier hat in seinem Leben über 8600 Fallschirmsprünge absolviert. 2003 war sein Versuch gescheitert, aus über 31.000 Meter Höhe abzuspringen. Fournier braucht nun einen 161 Meter großen Helium-Ballon, um mit einer Kapsel bis auf 40.000 Meter aufzusteigen. Von dort will er sich in einem druckgeschützten Spezialanzug in die Tiefe stürzen.

"Es geht nicht um die Weltrekorde", versicherte Fournier nach Angaben der "New York Times" in einem E-Mail von seinem Standort North Battleford in der Provinz Saskatchewan im Herzen Kanadas. "Viel wichtiger ist, was die Ergebnisse für die Sicherheit der Raumfahrt bringen."

Der Sprung werde medizinisch und technologisch "beträchtliche Folgen für die Luft- und Raumfahrt haben", sagte Fournier. Sein Partner, der französische Astronaut Jean-Francois Clervoy, sagte, die Erfahrungen mit dem Sprung würden insbesondere bei der Forschung nach Rettungssystemen für Astronauten und Weltraumtouristen neue Möglichkeiten eröffnen. Die französischen Behörden hatten das Projekt wegen seiner Gefährlichkeit nicht genehmigt. Deshalb wich Fournier auf Kanada aus.

QUELLE (http://diepresse.com/home/panorama/welt/385836/index.do?_vl_backlink=/home/index.do)

Das find ich ja mal krass. Was ich mir überlege ist, aus was für einem Stoff die Reisleine bzw. der Fallschirm an sich ist, dass der nicht einfach abreist.

DeathAngel
25.05.2008, 17:20
Ein Fallschirm der bei einer geschwindigkeit von Mach 1 ihn überhaupt noch ausbremsen kann ist ja schon fragwürdig...

Aber selbstverständlcih geht es nciht um die Weltrekorde das "Übel" gibt es ja nur dazu... Also wenn Menschen behaupten das es nicht um Rekorde und Geld geht ist es doch eh gelogen...

Natürlich gehts um Geld...

Badkapp
25.05.2008, 19:49
öhm? ich dachte nen mensch kann nich schneller wie 270 km/h fallen? wegen der schwerkraft un dem luftwiederstand, masse usw?

Sturm
25.05.2008, 20:06
die luft in 40.000m is dünner und das mit den 270 kenn ich auch nich... aber obs wirklich mach 1 werden bezweifle ich ^^

DeathAngel
25.05.2008, 21:48
Ob in 40Km Höhe es überhaupt noch was mit Fallschirmspringen zu tunhat ?

luhmän
25.05.2008, 21:48
hab was derartiges auch gehört marius. wahrscheinlich hat er son special anzug von wegen stromlinienform und so. ich denke mal der wird auch net direkt aus mach 1 die leine ziehn. ich wage ja zu bezweifeln dass er sich bei so ner geschwindigkeit überhaupt gescheit bewegen kann.

ich denk mal der wird uaf 10k metern oder so erstmal so in die waagerechte position gehn und dann schon so auf 200-300 runter sein oder so und dann eben den fallschirm ziehn. würde der mit mach 1 den fallschirm ziehn würde ich behaupten dass ihm der ruck das genick brechen würde...

DeathAngel
25.05.2008, 21:54
Von dort will er sich in einem druckgeschützten Spezialanzug in die Tiefe stürzen.

Steht da ja auch im Text wa :D

Freyr
25.05.2008, 21:58
ich weiß ja nich wo du deinen fallschirm hast aber ich bin mir den nich um den hals :D

aber gravitation hat doch ne konstante beschleunigung so und ich mein der luftwiderstand bremst ihn aber die beschleunigung is höher sonst würd er schweben also nimmt seine geschwindigkeit permanent zu oder?

naja schon geil irgendwie würd au gern ma fallschirm springen aber ich glaub beim ersten mal hät ich ziemlich bammel davor einfach ma so da raus zu springen xD aber wär schon geil...aber dann sicher nich aus 40km höhe :D

DeathAngel
25.05.2008, 22:11
Aus 40km kann man sicher auch nciht al ebend springen :D

Weiß aber nciht was ne durchschnittliche absprunghöhe ist... denk aber mal nciht viel mehr als 1 oder 2 Km oder ?

naja egal wo er greift wenn die schulter mit solch einem Ruck angezogen werden wird der Kopf nunmal wegknicken ^^

Badkapp
25.05.2008, 22:27
@grieger: das hat uns drissler in physik beigebracht, als wirs von der schwerelosigkeit hatten glaub ich...

Mr.XaXa
25.05.2008, 22:29
Stimmt, jetzt wo ihr das sagt, meine ich auch shconmal gehört zu haben, dass man im freien Fall irgendwann die maximale Geschwidigkeit erreicht hat, und nicht mehr schneller wird. luhmän müsste das doch wissen, wir hatten das mal in Physik ^^

luhmän
25.05.2008, 22:40
ich hatte nie mit dir physik :D ich hab das nach der 11. abgewählt ^^

Mr.XaXa
26.05.2008, 07:20
Ne, ich meinte ich hatte das damals, dann hattest du das bestimmt auch ^^ Aber wenn abgewählt hast, dann nicht ^^

kevin
26.05.2008, 10:39
Naja des mit der Geschwindigkeit halte ich jetzt auch für nicht unbedingt möglich. Ne Kranke Aktion ist es auf jeden Fall. Naja wers braucht und dann noch in dem alter... Denk ich hätte mehr Spaß aus geringeren höhen zu springen und zu wissen, dass des Risiko doch um ein vielfaches geringer ist...

Freyr
26.05.2008, 18:22
naja du hattest 2mal 10klasse physik ich vetrau dir mal :D

Badkapp
26.05.2008, 18:46
nein, hatte ich nich du boon, es gibt kein physik mehr :P

Freyr
26.05.2008, 20:36
dann halt NWA oder sowas xD

vincentI
27.05.2008, 09:39
bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber falls dieluft wirklich dünner ist herrscht weniger luftwiderstand, da weniger teilchen, auf die man trifft => man kann schneller werden. jedoch sollte sich die geschwindigkeit in der troposphäre wieder verringern. sorgen würd eich mri also nicht um die fallgeschwindigkeit machen, sondern eher um die temperatur in der tropopause (so um die -50°C glaub ich) und den dort vorherrschenden windgeschwindigkeit :D wenn er allerdings nen druckanzug hat sollte sich auch die sache mit der temperatur erübrigen. im großen und ganzen isses also wayne was für n fallschirm er hat, da er so schnell is wie jeder andre fallschirmspringer auch wenn er ihn aufmacht. (und ich will nicht wissen wie man aussieht wenn man bei mach 1 den fallschirm öffnet).