PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Microsoft und die europäische Wirtschaftskommission



luhmän
12.06.2009, 12:49
Kam grad im Radio, dass so ne europäische Wirtschaftskommission Microsoft vorwirft, dass sie den IE(Internet Explorer) zusammen mit dem Betriebssystem anbieten. Die meisten Menschen seien ja sehr bequem und würden deshalb nur den IE verwenden und sich nicht die Mühe machen sich nach andren Produkten umzuschauen. Deshalb beherrscht der IE auch größtenteils den Markt und vertreibt Konkurrenzprodukte. Um diesem Streit entgegenzuwirken, wird Microsoft Windows 7 und den IE separat verkaufen. Das mag die Wirtschaftskommission noch weniger, da es jetzt noch weniger Auswahl gebe. Microsoft solle Browser anderer Anbieter zusammen mit ihrem Betriebssystem anbiete.

Ich find das ist nen Witz...
Nur weil die Menschen zu faul sind, sich nen gescheiten Browser zuzulegen, muss Windows denen die anbieten? Wenn ich nen DAU wäre und jetzt auf einmal 5 Browser zur Auswahl hätte, würde ich den nehmen, den ich kenne und das wäre dann der IE.
Ich finde man sollte denen das nich vorschreiben dürfen, vor allem Konkurrenzprodukte mit dem eigenen gekoppelt anbieten zu müssen und sich selbst so für eigene Produkte einen Wettbewerbsnachteil zu erarbeiten.
Nen Windows ohne IE finde ich auch quatsch, weil man sonst ja überhaupt nicht an nen Browser kommt oder überhaupt ins Internet. Man muss hierbei ja immer vom 0815-User ausgehen.

Mr.XaXa
12.06.2009, 14:02
Eine Möglichkeit wäre eine "Browser-CD" jedem Komplett-PC beizulegen - wer sich seine Teile einzeln kauft und selbst zusammenbaut ist auch zuzumuten, dass er irgendwie an einen Browser kommt.

Ich brauch den IE auch nur um FF runterzuladen, danach wrd der IE still gelegt ^^

Sturm
12.06.2009, 14:34
ich bin dafür dass der IE weiterhin bestandteil von windows bleibt...
wer damit unzufrieden ist, kann sich n anderen laden... ferig ^^

luhmän
12.06.2009, 17:09
Find ich auch gut so wie es ist. Wer Ahnung hat, besorgt sich den Browser, den er mag und für den Rest ist es sowieso irrelevant, was der Browser kann oder nicht kann, da die Funktionen sowieso ungenutzt bleiben. Zudem hat der Nutzer dann die Möglichkeit sofort ins Internet einzusteigen...

vincentI
12.06.2009, 17:14
Wieder probleme machen wo keine sind, darin sind die Trottel in Europa am stärksten. Immer feste druff und Geld rausschmeissen und wirklich wichtige Dinge ignorieren ... Das ist Europa, EU, ... sry.